Human Centered Design und humanitäre Hilfe​

designforone.world ist ein Design- und Forschungsteam des IIG, das sich auf Problemlösungen in der humanitären Nothilfe spezialisiert. Durch die Integration von Design entwickeln wir neue Hilfsmittel zur Linderung humanitärer Notlagen und arbeiten mit den Methoden des Human Centered Design. Im Zentrum unserer methodischen Position steht der Einbezug der wichtigsten Anspruchsgruppen in die Realisation nachhaltiger Lösungen für die Hilfe zur Selbsthilfe.


Feldtest im Südsudan mit dem Prototyp «Tool yellow», Februar 2018

Entwicklung von SafeTool-Prototypen, November 2017

Feldtest im Südsudan mit dem Prototyp «Tool green», Februar 2018

SafeTool

Notleidende Menschen in Konfliktgebieten benötigen spezifisches Werkzeug, um mit landesüblichen Materialien eigenhändig Unterkünfte errichten und reparieren zu können. Dieses Werkzeug muss so gestaltet sein, dass es bei gewalttätigen Auseinandersetzungen möglichst nicht als Angriffswaffe missbraucht werden kann. In enger Kooperation mit Hilfsorganisationen, Betroffenen im Südsudan, Forensikern und anderen Fachpersonen entwickeln wir ein «SafeTool» genanntes Werkzeug. Es soll zusammen mit weiteren lebenswichtigen Gütern in Krisenregionen grossflächig abgegeben werden und notleidende Menschen (besonders Frauen) entlasten.


Link: Video © Medair / Südsudan SafeTool 2018

Link: Video © Medair / Feldtest Südsudan 2018

Projektleitung:

Forschungsteam:

Forschungspartner:

Laufzeit:

  • since 2017